Camping Airotel dans le Pays Basque
A 400m de la plage
Détendez-vous dans notre piscine
Venez découvrir le Pays Basque
Genießen Sie einen erholsamen Moment
Buchung und Verfügbarkeit

Entdecken Sie auch : La Rhune, Villa Arnaga...

Zu besuchen
Die Grotten von Sare


Entdecken Sie die außergewöhnliche Geologie einer trockenen Grotte, die in der Vorgeschichte als Unterschlupf diente, und die Ursprünge der baskischen Mythologie in den Augen des Anthropologen José-Miguel de Barandiaran.

>> www.grottesdesare.fr
>> Entdeckung Paket (*pdf)

Die Schokoladenfabrik L’Atelier du Chocolat


Lernen Sie alles über den Kakaoanbau und die Schokoladenherstellung kennen und kosten Sie die süßen Leckerbissen...

>> www.atelierduchocolat.fr
>> Entdeckung Paket (*pdf)

Das Ökomuseum Ecomusée Basque Jean-Vier


Entdecken Sie die Geheimnisse der Leinenweberei und der baskischen Stoffe, aber auch die baskische Tradition: im Dekor, in der Erinnerung, in Klängen, in Lichtern, in Kostproben.

>> www.jean-vier.com
>> Entdeckung Paket (*pdf)

Das Meeresmuseum Musée de la Mer


Gleich neben dem Jungfrauenfelsen können Sie in einem beeindruckenden Art déco-Bauwerk dem lebendigen Schauspiel von mehreren tausenden Spezies in rund 50 Aquarien beiwohnen.
Lassen Sie sich auf keinen Fall das Seehundbecken mit Blick in die Unterwasserwelt entgehen. Oder wie wäre es mit einer überraschenden Begegnung von Angesicht zu Angesicht mit den Haien in der Haigrotte?.

>> www.museedelamer.com

Traditionen
Die baskische Sprache


Der ländliche Charakter des Baskenlandes und die Kirche haben zum Erhalt der baskischen Sprache beigetragen.
Es handelt sich um eine sehr alte Sprache, die von rechts nach links gelesen und geschrieben wird, keine Präpositionen kennt und deren Buchstaben und Suffixe an die Wörter angehängt sind.


Die Ikurriña – die baskische Flagge


Der rote Hintergrund symbolisiert das Volk, und das Sankt-Andreas-Kreuz, in der gleichen Farbe wie die Eiche von Gernika, steht für das Gesetz, das über dem Volk thront.
Ein weißes Kreuz auf dem grünen Kreuz und vor rotem Hintergrund erinnert daran, dass Gottes Gesetz über allem steht..

Die Ikurriña entstand 1894.

Lauburu – das baskische Kreuz

Lauburu, der Name des baskischen Kreuzes, bedeutet „vier Köpfe“. Es handelt sich um ein Sonnenzeichen.

Das Béret

Das Béret stammt ursprünglich aus Béarn und wurde im 15. Jahrhundert von den Hirten erfunden

Die Makhila


Die Makhila, emblematischer Gegenstand des Baskenlandes, ist ein kurzer Wanderstock für das Gebirge, in dessen Griff eine gefährliche Eisenspitze versteckt ist, die aus dem Stock eine Waffe zur Verteidigung macht.


Die großen Spiele der Nationalsportart Force basque


Seit Jahrhunderten traten die jungen Basken verschiedener Höfe gegeneinander an, um ihre Kräfte zu messen. Eine Tradition, aus der heute ein Wettkampf geworden ist. In acht unterschiedlichen Disziplinen, die von den Arbeiten des täglichen Landlebens inspiriert wurden, messen sich die Basken noch heute.


Das baskische Pelotaspiel

Zahlreiche Spielvarianten existieren: mit der bloßen Hand, mit einem Fangkorb aus Leder oder Korbweide oder mit einem Schläger aus Holz oder Seil.Seit April 1997 erlaubt ein Erlass die Organisation von Wetten auf Pelotaspiele, wie in Spanien oder den Vereinigten Staaten.


Gastronomie
Der baskische Kuchen

Heimat dieses berühmten Gebäcks ist Cambo.

Der Bayonne-Schinken


Seinen Ursprung hat der Bayonne-Schinken in der Familientradition der Schweineschlachtung („Pèle-porc“). Das gesalzene und getrocknete Fleisch half, magere Zeiten zu überstehen.
Der Schinken verdankt seinen Namen seiner Vermarktung, die vom Hafen der Stadt Bayonne ausging.


Die Makronen


Mindestens zwei Häuser kämpfen um den Ruf der besten Makronen des Landes: ein köstlicher und sanfter Kampf um die Rezeptanteile von Eiweiß und Marzipan.


Das Gericht Marmitako

Marmitako ist das traditionelle Gericht der baskischen Fischer, die es einst an Bord ihrer Fischerboote zubereiteten, wenn sie zum Thunfischfang auf das Meer hinausfuhren.

Der Piment d'Espelette

Eine lokale Chili-Varietät.

Der Schafskäse Ardi Gasna


Traditionsgemäß genießt man zu diesem Schafskäse eine Konfitüre mit Kirschen aus Itxassou oder, wie in den spanischen Apfelweinkeltereien, Quittenkonfekt.
> Suchen Sie unseren Campingplatz < situation camping itsas mendi carte côte basque
Camping Itsas mendi

Quartier Acotz 115 chemin Duhartia 64500 SAINT JEAN DE LUZ - Aquitaine - France

Tél: +33 (0)5 59 26 56 50 E-mail: itsas@wanadoo.fr